Letztes Sportwochenende im Überblick

Mal ein wenig von dem was ich zumindest gesehen/gehört habe.

Fangen wir mal an mit Tennis. Alexander Zverev gewinnt zum ersten Mal ein  ATP Masters Turnier. Im Finale von Rom besiegt er Novak Djokovic 6:4, 6:3 und steht damit ab dem heutigen Montag zum ersten Mal in den Top 10 der Weltrangliste. Wurde auch mal wieder Zeit das ein deutscher Tennisspieler was erreicht, scheint eine Ewigkeit her zu sein.

Schweden ist neuer Eishockey Weltmeister. Im Finale besiegten sie Titelverteidiger Kanada mit 2:1 nach Penaltyschießen. Hätte ich so nicht erwartet…

Handball: Im rein deutschen Finale des EHF Cups gewinnt Göppingen mit 30:22 gegen die eigentlich favorisierten Berliner Füchse.

DTM: Wir haben am zweiten Wochenende genau dieselben Sieger wie am ersten Wochenende. Lucas Auer gewinnt das Rennen am Samstag, Jamie Green gewinnt am Sonntag. In der Gesamtwertung führt Auer vor Green und Paffet. Die Veränderungen an der DTM sorgen aber definitiv für ein wenig mehr Spannung.

Fußball, zweite und dritte Liga. Stuttgart und Hannover steigen nach einem Jahr 2. Liga direkt wieder auf in Liga 1. Die Relegation zur 1. Bundesliga bestreiten der VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig. Absteiger in Liga 3 sind Würzburg und Karlsruhe, in die Relegation muss 1860 München und spielt da gegen Jahn Regensburg. Aus der dritten Liga steigen Duisburg und Kiel auf, Absteiger sind Frankfurt, Paderborn und Mainz II. Die Aufsteiger in Liga 3 werden erst in dieser Woche ermittelt.

Bundesliga, letzter Spieltag

Bayern München feiert seine Meisterschaft mit einem 4:1 gegen Freiburg (letztes Spiel für Phillip Lahm und Alonso, die ihre Karrieren beenden). Freiburg fällt durch die Niederlage auf Platz 7. Leipzig spielt in Frankfurt 2:2. Hoffenheim spielt gegen Augsburg lediglich 0:0 und muss damit in die Champions League Quali, da Dortmund mit 4:3 gegen Bremen gewinnt und sich damit Platz 3 sichert. Auf Platz 5 und damit die direkte Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League rückt der 1.FC Köln vor. Köln schlägt Mainz mit 2:0. Abgerutscht auf 6 ist Hertha BSC Berlin durch eine 2:6 Klatsche im Heimspiel gegen Leverkusen (warum können die Leverkusener nicht immer so spielen ? Dann hätten wir zumindest eine relativ brauchbare Truppe in der Europa League). Damit hofft Berlin genauso wie Freiburg auf einen Dortmunder Sieg im Pokal; Hertha muss dann nicht in die letzte Runde der Quali, und Freiburg darf dann international spielen. In den beiden unwichtigen  Begegnungen spielen Ingolstadt 1:1 gegen Schalke, Gladbach 2:2 gegen Darmstadt. Im Spiel um Platz 15/16 gewinnt der HSV mit 2:1 gegen Wolfsburg. Damit ist Hamburg wieder einmal für ein weiteres Jahr sicher in der Bundesliga, der VfL Wolfsburg, diese hochbezahlte Millionentruppe, muss damit in die Relegation gegen (mit ziemlicher Sicherheit) Braunschweig. Na dann, viel Spaß bei zwei Hochsicherheitsspielen !!

BattleTech Trailer

Was waren das noch Zeiten als man das Tabletop BattleTech und die ersten Umsetzungen auf den PC gespielt hat. Das aktuelle Crowdfunding Projekt macht zumindest Fortschritte und hat anscheinend auch Publisher Unterstützung bekommen. Hier der neueste Trailer:

2. Bundesliga, 33. Spieltag

Stuttgart und Hannover haben den Aufstieg fast in der Tasche. Im direkten Duell gewann Hannover mit 1:0, aber durch den enormen Aussetzer von Braunschweig (0:6 in Bielefeld) haben beide Mannschaften drei Punkte Vorsprung und das wesentlich bessere Torverhältnis (Stuttgart +10, Hannover +6) gegenüber Braunschweig. Immerhin hat Braunschweig den Relegationsplatz sicher, da Union Berlin auch nicht gewinnen konnte. Karlsruhe steht ja schon einige Spieltage als Absteiger fest, dazu hat sich jetzt mit ziemlicher Sicherheit Würzburg gesellt, die am letzten Spieltag unbedingt gegen Stuttgart gewinnen müssen, um noch von Platz 17 nach oben zu kommen. Um Platz 15 und 16 kämpfen noch Bielefeld und 1860 München, mit etwas Abstand nach unten sind noch Düsseldorf, Aue und Kaiserslautern involviert.

3. Liga, vorletzter Spieltag

Heute auch einmal was von der dritten Liga. Der VfL Osnabrück und die Sportfreunde Lotte haben sich ja leider beide schon aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet; die direkten Aufsteiger stehen nach dem vorletzten Spieltag fest. der MSV Duisburg steigt nach einer Saison direkt wieder auf, dazu gesellt sich Holstein Kiel. Die besten Chancen auf den Relegationsplatz hat im Moment Jahn Regensburg, die damit den Durchmarsch schaffen könnten. Regensburg profitierte von dem Unentschieden zwischen Aalen und Magdeburg, die im Falle einer Niederlage bzw. Unentschieden von Regensburg am letzten Spieltag und einem eigenen Sieg beide noch auf Rang drei vorrücken können (Aalen natürlich nur, wenn ihnen nicht die 9 Punkte für den Insolvenzantrag abgezogen werden). Da ärgert es umso mehr, das der VfL in den letzten Spielen zu viele Punkte liegengelassen hat. Gerade auch gegen Gegner aus dem unteren Drittel. Da wäre diese Saison viel mehr drin gewesen.

Bundesliga, 33. Spieltag

Am vorletzten Spieltag der Saison steht auch der zweite direkte Absteiger fest. Ingolstadt reichte ein 1:1 in Freiburg nicht, um am letzten Spieltag den Rückstand auf Tabellenplatz 16 aufholen zu können. Diesen Platz belegt momentan der HSV nach einem 1:1 bei Schalke. Damit kommt es dann am letzten Spieltag zum Endspiel um den Relegationsplatz zu Hause gegen Wolfsburg (1:1 gegen Gladbach). Das Spitzenspiel des Tages gewann Bayern in Leipzig mit 5:4; die Bayern schossen 3 Tore ab der 84. Minute bis zur 6. Minute der Nachspielzeit. Hoffenheim siegt in Bremen mit 5:3. Damit ist Hoffenheim jetzt punktgleich mit Dortmund (1:1 in Augsburg), Bremen kann sich vermutlich von dem Traum, nächste Saison international spielen zu dürfen, verabschieden. Am letzten Spieltag geht es nämlich nach Dortmund. Leverkusen und Köln spielen 2:2, damit hat sich Leverkusen gerettet, Köln ist noch in Schlagdistanz zu Freiburg und Hertha, welche in Darmstadt mit 2:0 gewinnen konnte. Aufgrund des guten Torverhältnisses dürfte sich auch Mainz gerettet haben, sie gewannen gegen Frankfurt mit 4:2.